Sektionen
Sie sind hier: Startseite .:. Förderungen .:. Projekte .:. LEADER Projekte
LEADER Logo

2017 Talzubringer Backhaul für den PV Oberes Lechtal

Mit dem Projekt soll eine Planungsgrundlage und Kostenaufstellung für ein durchgängiges Glasfaserkabel im Lechtal bis zur Landesgrenze erstellt werden.    Mehr…

2017 Bergherbst

Dieses Projekt zielt darauf ab, die Region mit den Themen bäuerliche bzw. regionale Produkte, Brauchtum, Tradition und Kulinarik zu positionieren. Das Marketing zielt zudem auf eine Saisonsverlängerung ab. Bäuerliche Direktvermarkter, gewerbliche Lebensmittelproduzenten, Kunsthandwerker und Designer erhalten eine neue Vermarktungs- und Vertriebsplattform. Zudem wird Reutte über das Stärkefeld „Lebensmittel“ als Handelszentrum insgesamt gestärkt    Mehr…

2017-Bewegungswerkstatt Gemeinde Grän

Das Projekt zielt darauf ab, dass einerseits SeniorInnen durch gezielte Bewegung ihre motorischen Fähigkeiten längerfristig absichern und verbessern und damit ihre Gesundheit positiv beeinflussen, andererseits richtet sich das Angebot auch an Menschen, die durch Unfälle ihre Bewegungsfähigkeit wieder aufbauen müssen. Außerdem werden mit dem Angebot auch alle Sportvereine des Tannheimer Tals angesprochen, das Konditionstraining in den Outdoor Bereich zu verlegen.    Mehr…

2016-Erweiterung Jugendfreizeitpark

Das Projekt zielt auf eine weitere Attraktivierung und Erweiterung der Freizeiteinrichtungen für Jugendliche. Die Einbindung von Jugendlichen sowie die jugendgerechte Gestaltung öffentlicher Räume sind wichtige Aspekte der regionalen Entwicklung. Sie erhöhen die Bindung der Jugend zur Region und sind ein Beitrag, die Abwanderung zu reduzieren bzw. ein Rückkehren zu begünstigen. Die Verbesserung der Lebensqualität für Jugendliche ist zudem ein wichtiger Standortfaktor.    Mehr…

2016-Schirmprojekt

Ein wesentlicher Bestandteil LEADER Methode ist eine Förderung von „bottom up“ Maßnahmen mit einem innovativen Ansatz. Kleine Projekte mit einer großen Wirkung sollen fördertechnisch möglichst rasch umgesetzt werden können.    Mehr…

2016-Konzeption von generationenübergreifenden Bewegungsplätzen

Ziel des Projekts ist das Erreichen eines hohen Wissensstandes rund um das Thema generationenübergreifende Bewegungsplätze sowie die Vorlage von umsetzungsreifen Konzepten für diese Anlagen, die sich zum einen gut ergänzen und zum anderen Synergiepotenziale bei der Errichtung ermöglichen.    Mehr…

2016-Ausstellung Naturparkhaus Klimmbrücke

Die Besucher der Ausstellung sollen für den Schutz der Lebensräume und wichtiger Leitarten sensibilisiert werden. Durch das Projekt wird auch eine weitere Attraktivierung des Naturparks in den Wintermonaten angestrebt. Die Ausstellung wird frei zugänglich sein und soll einen Anreiz geben, die Naturausstellung auf Ehrenberg (eintrittspflichtig) zu besuchen.    Mehr…

2016-Sommer Masterplan Reuttener Hahnenkamm

Die erfolgreiche Umsetzung des Projekts liefert die Grundlage für eine authentische Erlebnisinszenierung für die Sommersaison, die wesentlich zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des Unternehmens beiträgt.    Mehr…

2016-Fachkräftemarketing Gesundheitsberufe

Das Ziel des Projekts liegt im Vorhandensein von ausreichend qualifiziertem Fachpersonal im Gesundheitswesen im Außerfern. Zudem muss auch das Wissen um die unterschiedlichen Pflegeangebote sowie der medizinischen Versorgung insgesamt in der Bevölkerung breit verankert sein. Andernfalls drohen diese Angebote bzw. Einrichtungen zum einen aufgrund mangelnder Auslastung bzw. unwirtschaftlicher Betriebsstrukturen und zum anderen mangels qualifizierten Personals wegzubrechen, was eine massive Schlechterstellung der Region im Vergleich zum Tiroler Zentralraum mit sich bringt.    Mehr…

2016-Hornwerk am Schloßanger – Ruine Ehrenberg

Das Hornwerk liegt direkt am Weg zur Ruine Ehrenberg sowie zur Highline 179. Mit dem Projekt sollen die gedeckten Kanonenstellungen erhalten bleiben, der Zugang gesichert und den Besuchern in Form einer frei zugänglichen Ausstellung die Geschichte der Wehrtechnik im Wandel der Zeit näher gebracht werden. Gleichzeitig wird das kulturhistorische Angebot im Burgenensemble Ehrenberg erweitert und die aufgebaute Kernkompetenz „living history“ weiter gestärkt.    Mehr…

Artikelaktionen